Who cares about party politics?

Workshop discussion points: (1) Are parties needed? – Do you agree with the narrative? Are parties needed? – How would you imagine a world without parties? (2) Make a better party – How could parties become more attractive for younger and more diverse members? – What kind of activities would you look for in a party? (3) Being a party member – What do you think are the opportunities for a member of a party? – What are the obligations? – Should party membership be a long-term thing? Wrap up – summary

Damian Boeselager

Mitglied des Europäischen Parlaments, VOLT

Damian Boeselager war 2017 Mitbegründer der Partei “VOLT Europa”, deren Ziel, Menschen erneut für Politik zu begeistern, inzwischen mehr als 15.000 Unterstützer in ganz Europa gefunden hat. Bei der Europawahl 2019 wurde er in das Europäische Parlament gewählt und ist seitdem Mitglied der Fraktion Die Grünen/Europäische Freie Allianz. Boeselager sitzt im Ausschuss für konstitutionelle Fragen (AFCO) sowie in der Delegation für die Beziehungen zu Kanada.

Boeselager besuchte unter anderem die Universität Bayreuth, wo er seinen Bachelor in Philosophy & Economics machte, sowie die Columbia University und die Hertie School of Governance, wo er einen Master in Public Administration machte.  Von 2013 bis 2016 arbeitete Damian Boeselager als Berater bei McKinsey mit Fokus auf die Arbeit im sozialen und öffentlichen Sektor.   

2012 war er Co-Initiator des Reiseprojekts “Euroskop”, welche durch 20 europäische Hauptstädte führte und in DIE ZEIT und The European publiziert wurde. Darüber hinaus engagiert sich Boeselager in zahlreichen weiteren sozialen Projekten. 

Damian Boeselager ist auch Speaker bei der Politicsdiscussion „Autocracy on the rise: How can Europe defend and promote its democratic values?“: Samstag 14:00 – 15:30 Uhr

Vertiefungsworkshop (ENG)

Samstag 16:00 - 17:30 Uhr