Edelgard Bulmahn

Bundesbildungsministerin und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages a.D., SPD

Edelgard Bulmahn schloss Ihr Studium der Politischen Wissenschaften und der Anglistik in Hannover 1978 mit dem Ersten und 1980 mit dem Zweiten Staatsexamen ab und war anschließend als Studienrätin an der Lutherschule in Hannover tätig.

Edelgard Bulmahn ist seit 1969 Mitglied der SPD und war von 1993 bis 2011 Mitglied im Parteivorstand der SPD und von 1998 bis 2003 Landesvorsitzende der SPD Niedersachsen. Im Bundestag sitzt Sie seit 1987 und war in zahlreichen Ausschüssen aktiv, unter anderem als Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie. Von 1998 bis 2005 war Edelgard Bulmahn Bundesministerin für Bildung und Forschung unter Gerhard Schröder. In der 18. Wahlperiode war sie von 2013 bis 2017 Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages.

Sicherheit

Freitag , SO108