Dein Mannheim Forum 2021

Wir freuen uns Dich am 12. und 13. März 2021 mit neuen spannenden Themen und hochkarätigen Referenten begrüßen zu dürfen!

Wir trauern um unseren Kurator Dirk Emig.

Moderator, Motivator, Maforaner 

Du hast an uns geglaubt, als es nur wenige taten. Du warst von unserer Idee und unserem Einsatz so überzeugt, dass du uns Jahr für Jahr – seit 2014 – unterstützt hast. Das Mannheim Forum ohne Dirk Emig als Moderator? Kaum vorstellbar. Immer wieder gab es ein neues Team, einen neuen Vorstand und ein neues Thema, was blieb, warst du. Auf dich konnten wir immer zählen. Mit größtmöglicher Motivation sehen wir dich noch heute auf unserer Bühne stehen, wie du moderierst, kritische Fragen stellst und unsere Diskussionen spannend gestaltest. Unvergessen bleibt die von dir moderierte Gesellschaftsdiskussion beim Mannheim Forum 2019 in einem bis auf den letzten Platz gefüllten Hörsaal. Du warst immer eine Erscheinung: Groß, lebensfroh und herzlich.

Und nicht nur das. Intelligent und fürsorglich hast du unseren Problemen zugehört und aktiv mit uns nach Lösungen gesucht – ein echter Anpacker! Die Idee eines vereinseigenen Kuratoriums hat dich sofort begeistert, und als wir dich in einer E-Mail fragten, ob du mit an Bord sein möchtest, kam nach einigen Minuten folgender Einzeiler zurück: „Bin dabei!“

Jedes Jahr fragten wir dich, ob du nicht doch noch einmal Lust hättest, bei uns Referent zu sein. Deine Antwort war stets dieselbe: „… bin sehr gerne wieder dabei – solange es Ihnen gefällt :-)“ Und es hat uns immer gefallen! Sogar deine Geburtstage hast du manchmal auf dem Mannheim Forum verbracht. Wir schätzen dich sehr – wie kein Zweiter warst du ein echter Dauerbrenner beim Mannheim Forum, weshalb du zu Recht von Anfang an ein festes Mitglied in unserem Kuratorium warst. Der Kontakt zu Studierenden war dir immer sehr wichtig und noch heute müssen wir im Team darüber schmunzeln, dass du auf einem anderen Studierendenkongress „Schleichwerbung“ für das Mannheim Forum gemacht hast.

Danke, dass du immer so unvergleichlich positiv warst. Danke, dass du immer für uns da warst, uns stets unterstützt und gefördert hast. Du bleibst unvergessen.

 

Dirk Emig (†2021) war ein langjähriger Unterstützer des Mannheim Forums. Mit seinem unvergleichlichen Engagement stand er uns über viele Jahre als Moderator und Mitglied des Kuratoriums zur Seite. Mit tiefer Trauer nehmen wir Abschied von Dirk Emig.

 

Unsere Diskussionsthemen für das Mannheim Forum 2021

Kapitalismus: Gratwanderung zwischen Geld und Moral

Unternehmen müssen von Jahr zu Jahr mehr Umsatz machen, um Interessen von Aktionären, Geldgebern und anderen Interessenvertretern zu bedienen. Aktuell scheint in diesem Bereich ein gesellschaftliches Umdenken stattzufinden. Sollten zukünftig Unternehmen nicht mehr nach ihrem monetären Profit bewertet werden, sondern nach ihrem Impact auf die Gesellschaft?

Wirtschaftsdiskussion

Digital Health – Wie weit darf technikgestützte Gesundheit gehen?

Das Potenzial von Digital Health scheint unbegrenzt und die Corona-Warn-App zeigte jüngst Möglichkeiten der Einbindung von Technik in die Bewältigung von Pandemien. Mittels Big Data können Informationen von Millionen Benutzern gesammelt und verwertet werden, was wiederum jedem einzelnen zu helfen scheint. Zugleich drängt sich die Frage auf, wozu gesundheitsbezogene Daten von großen Unternehmen genutzt werden. Und welches Gefahrenpotenzial steckt in Medizinischen Geräten wie Herzschrittmachern, wenn diese manipuliert werden? 

Digitalisierungsdiskussion

Society's Cage? Wie Gesellschaftsrollen unser Leben beeinflussen

Unsere Gesellschaft legt implizite Regeln und Grenzen fest, die auf unserem Geschlecht basieren: Ein Junge trägt nicht rosa. Mädchen lernen, sich wie eine Dame zu verhalten. Und Männer werden oft dazu erzogen, stark zu sein, die Kontrolle zu haben und emotionalen Kummer zu unterdrücken. Doch das hat gravierende Auswirkungen. Oft genug führen diese stereotypen Muster zu körperlichen und seelischen Schäden.  Gemäß unserem Kongressthema „Bewusstsein“ wollen wir ein ein oft vernachlässigtes Thema beleuchten.

Gesellschaftskamingespräch

Corporate CEO Activism – Die neue politische Rolle von CEOs  

Die Passivität von CEOs, sich zu Themen wie der gleichgeschlechtlichen Ehe oder Migration zu äußern, hat sich in den letzten Jahren in einen ausgeprägten Aktivismus transformiert, welcher auch vor offener Kritik an einflussreichen Spitzenpolitikern nicht zurückschreckt. Welchen Einfluss haben Top-Manager durch ihre Positionierung zu bestimmten Themen auf die Politik? Welche Möglichkeiten bestehen heutzutage, um sich als Unternehmer oder Manager eines Konzerns in der Gesellschaft zu engagieren?

Unternehmertumsdiskussion

Clickbaiting vs. investigativ? – Medienformate und ihre Verantwortung

Mit der Digitalisierung hat sich auch die Medienwelt entscheidend verändert. Doch diese Entwicklung wirft auch Fragen auf. Was unterscheidet den investigativen Journalisten vom digitalen Meinungsmacher? Tragen Influencer Verantwortung dafür, ihre Sichtbarkeit für die „richtigen“ Zwecke zu nutzen? Über die Unterschiede, aber auch komplementäre Rollen von klassischem Journalismus und Social Media wollen wir beim Mediengespräch diskutieren.

Mediendiskussion

Autocracy on the rise - How can Europe defend and promote its democratic values?

The world is becoming more autocratic and the distribution of power in the world is shifting. Major cooperation partners of the EU appear to be leading a trend towards a more restricted international environment.
Which means does the EU have at its disposal to improve the adaption of human and democratic values in the world and how can the EU use these means to actually reach its goals while not breaking with its own values?

Politicsdiscussion (ENG)

Unsere Partner-Initativen

Infinity Mannheim

Seit dem Mannheim Forum 2017 kooperieren wir mit Infinity Mannheim um Nachhaltigkeit auf unserem Kongress einen Platz zu verschaffen. Beim kommenden Mannheim Forum gehen wir einen Schritt weiter und werden auch unseren Kongress selbst nachhaltiger gestalten und das Konzept um umweltfreundlichere Elemente erweitern.

AEGEE

Mit AEGEE Mannheim haben wir eine Studierendeninitiative an unserer Seite, die sich für ein vielfältiges und sozial vernetztes Europa einsetzt. Im Rahmen unserer Kooperation wollen wir nicht nur den interdisziplinären Charakter des Mannheim Forums stärken, sondern auch vermehrt europäische Themen in den Fokus unseres Kongresses rücken. In Zusammenarbeit mit AEGEE konzipieren wir daher eine Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunft der Europäischen Union“  für das Mannheim Forum 2020.

Unser Kongresskonzept

Hauptveranstaltungen

Beim Mannheim Forum gibt es 7 Hauptveranstaltungen. Diese laufen z.B. als Podiumsdiskussionen, Streitgespräche oder Keynote Speeches mit hochkarätigen und interessanten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Medien ab.

Rahmenprogramm

Während unseres Kongresses wird es neben den thematischen Programmpunkten auch wieder ein spannendes Rahmenprogramm geben: Dank Eröffnungsfeier und unserer Abendveranstaltung ist gute Stimmung garantiert.
l

Workshops

In den Workshops ist der Austausch noch intensiver und direkter. Wir unterscheiden zwischen zweistündigen, inhaltlichen Vertiefungsworkshops und Unternehmensworkshops mit unseren Partnern, die vier Stunden dauern. In den Workshops geben die Referenten und Unternehmen einen vertiefenden Einblick in das Leitthema des Mannheim Forum.

Rückblick 2019

Vom 21. bis 23. März 2019 fand das 7. Mannheim Forum unter dem Leitthema neuOrientierung statt. Den Aftermovie zum Kongress findest du hier.

Geschichte

2012 startete das Mannheim Forum seine Geschichte.
Heute ist es einer der größten Kongresse Deutschlands mit jährlich über 500 Teilnehmern, über 30 Sponsoren und 50 Referenten.